32. Weißgrannen

36 Weißgrannen blau

32.  Weißgrannen (WG)
Renard argenté

 

 

Bewertungsskala

1.     Körperform und Typ

20 Punkte

2.     Gewicht

10 Punkte

3.     Behaarung

20 Punkte

4.     Deckfarbe

15 Punkte

5.     Abzeichen

15 Punkte

6.     Unterfarbe

15 Punkte

7.     Gesundheit und Pflege

5 Punkte

 

100 Punkte

 

1.  Körperform und Typ

Die Körperform ist gedrungen und walzenförmig, mit breiter Brust und voller, gut abgerunderter Hinterpartie, die Rückenlinie schön ebenmäßig geschwungen. Die Läufe sind kräftig, gerade und mittellang. Der Kopf ist kurz mit einer breiten Stirn- und Schnauzpartie und voll entwickelten Backen, er ist ohne sichtbaren Hals dicht am Körper angesetzt. Die Ohren, in der Größe zum Körper passend sind fleischig und straff aufrecht stehend. Die Häsin ist etwas feiner im Körperbau und wammenfrei. Bei älteren Häsinnen ist eine kleine gut geformte Wamme zulässig.

2.     Gewicht

Das Mindestgewicht beträgt 2,50 kg, das Normalgewicht 3,40 kg und das Höchstgewicht 4,25 Kg.

Gewichtsbewertung

Kg

ab 2,50

ab 2,80

ab 3,10

ab 3,40 bis 4,25 Höchstgewicht

Punkte

7

8

9

10

3.     Behaarung

Die Behaarung ist mittellang, sehr dicht in der Unterwolle, mit ausgeprägter, gleichmäßiger Begrannung am gesamten Körper. Die Ohren sind gut behaart.

4.     Deckfarbe

Anerkannt sind die Farbenschläge Schwarz, Blau und Braun. Die Deckfarbe am Oberkörper, einschließlich Kopf, Ohren, Brust und Läufe, ist tiefglänzend schwarz, blau oder dunkelbraun. Die Brustfarbe darf mit weißgespitzten Grannenhaaren leicht durchsetzt sein. Die Bauchdeckfarbe sowie die Innenseite der Läufe und die Unterseite der Blume sind weiß. Die Schoßflecken sind dunkel getönt. Die Augen sind bei Schwarz und bei Braun dunkelbraun je nach Lichteinfall rot leuchtend und bei Blau blaugrau. Die Krallen sind bei den drei Farbenschlägen dunkel.

5.     Abzeichen

Die Augenringe sind weiß, sie sollen die Augen gleichmäßig breit geschlossen umgeben, die Nasenlöcher sind weiß eingefasst und scharf abgegrenzt. Vorne am Ohrenansatz befindet sich je ein weißer Fleck, der gut sichtbar sein soll. Die Kinnbacken und die Ohreneinfassung sind weiß. Der nicht zu große Keil im Nacken ist silbergrau bis weiß. Die Zehen der Vorderläufe heben sich als helle bis weiße Punkte von der dunklen Deckfarbe gut ab. Im besonderen Maße typisch sind die mäglichst bis zur Rumpfmitte hochreichenden weißen Grannenhaare, die das Deckhaar stark überragen und gleichmäßig verteilt sein sollen. Je ausgeprägter die langen, weißen Haaren in Erscheinung treten, desto wertvoller ist das Tier.

6.     Unterfarbe

Diese ist bei allen Farbenschlägen, einschließlich der Bauchunterfarbe dunkelblau.

7.     Gesundheit und Pflege

Siehe allgemeine Bestimmungen.

Leichte Fehler

Kleine Wamme. Schwache Begrannung, ungleichmäßige Verteilung der weißen Grannenspitzen, mit weißen Haaren durchsetzte Deckfarbe, an Rücken, Kopf und Ohren. Unterbrochener Augenring, stark durchsetzte Brustfarbe, helle und durchsethte Unterfarbe, leichter Rostanflug, schwache Abzeichen oder etwas grobe Abzeichen. Auslaufen der Nasenlöchereinfassung (melierte Nase).

Schwere Fehler

Grosse Wamme. Stark durchsetzte Deckfarbe (Silberung) sehr schwache Abzeichen, Fehlen eines oder mehrerer Abzeichen, fehlende Bauchunterfarbe, ganz weiß weiße Brust, starker Rost. Andere als die vorgeschriebene Augen- oder Krallenfarbe.

Sonst wie allgemeine Bestimmungen.