81. Deilenaar

 

81.      Deilenaar (DL)
Deilenaar

Bewertungsskala

1.     Körperform und Typ

20 Punkte

2.     Gewicht

10 Punkte

3.     Behaarung

20 Punkte

4.     Dekcfarbe und Schattierung

15 Punkte

5.     Zwischenfarbe

15 Punkte

6.     Unterfarbe

15 Punkte

7.     Gesundheit und Pflege

5 Punkte

 

100 Punkte

 

1.    Körperform und Typ

Der Körper ist kurz, gedrungen, die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und ist hinten gut abgerundet. Der Kopf ist kurz, breit und dicht am Körper angesetzt. Die Ohren sind kurz und fleischig. Die Häsin ist insgesamt etwas zierlicher und frei von Wammenbildung. Bei älteren Häsinnen ist ein Wammenansatz zulässig.

 2.     Gewicht

Das Mindestgewicht beträgt 2,00 kg, das Normalgewicht 2,60 kg und das Höchstgewicht 3,50 Kg.

Gewichtsbewertung

Kg

ab 2,00

ab 2,20

ab 2,40

ab 2,60 bis 3,50 Höchstgewicht

Punkte

7

8

9

10

 3.     Behaarung

Das Fell ist dicht, gleichmäßig begrannt und hat eine mittlere Haarlänge. Die Ohren sind gut behaart.

 4.     Deckfarbe und Schattierung

Die Deckfarbe ist leuchtend, kräftig rotbraun. Sie reicht seitlich über die Flanken nach unten und ist flockig schwarz schattiert. Die Farbe von Brust und Vorderläufen soll mit der Deckfarbe übereinstimmen, ist jedoch nicht schattiert. Kinn, Bauch und Unterseite der Blume sind hell bis lohfarbig getönt. Die Schobflecken am Bauch sind gut ausgeprägt. Die Ohren sind kräftig schwarz gerändert. Die Blume ist auf ihrer Oberseite schwarz durchsetzt. Die Augen sind dunkelbraun, die Krallen schwarzbraun. Die flockige Schattierung tritt auf dem Rücken sehr stark in Erscheinung. Sie entsteht durch die büschelartig beisammenstehenden, schwarzen Grannenhaare.

 5.     Zwischenfarbe

Die Zwischenfarbe von 3 – 4 mm Breite ist rost- bis braunrot und von der Deck- und Unterfarbe klar abgegrenzt.

6.     Unterfarbe

Die Unterfarbe umfabt etwa die Hälfte der Haarlänge und soll blau sein. Während die Schobflecken beim Einblasen noch blau sind, ist die Bauchunterfarbe cremefarbig.

 7.     Gesundheit und Pflege

Siehe allgemeine Bestimmungen.

 Leichte Fehler

Wammenansatz bei jungen Häsinnen, etwas Wammenbildung bei älteren Häsinnen. Etwas kurzes Fell. Schwache Schattierung. Etwas helle Seiten und Schenkel. Leichte Durchsetzung der Deckfarbe mit weiben Haaren. Schwach geränderte Ohren. Helle Kinnbackeneinfassung. Etwas helle Hinterläufe. Leichte Binden an den Vorder- und Hinterläufen. Blasse oder verschwommene, nicht gut abgegrenzte Zwischenfarbe. Etwas schmale oder breite Zwischenfarbe. Etwas helle oder durchsetzte Unterfarbe.

 Schwere Fehler

Ausgeprägte Wamme. Stark durchsetzte Deckfarbe; sichtbare weibe Flecken in der Decke. Gänzliches Fehlen der Schattierung. Fehlende, zu schmale oder zu breite Zwischenfarbe. Andere als die vorgeschriebene Augen- bzw. Krallenfarbe. Starke Binden an den Läufen. Stark unreine oder verwaschene Unterfarbe. Völlig weibe Bauchunterfarbe in der gesamten Bauchpartie.

Sonst wie allgemeine Bestimmungen.