68. Genter Bartkaninchen

 

68.  Genter Bartkaninchen (GB)
Barbu gantois

 

Bewertungsskala

1.     Körperform und Typ

20 Punkte

2.     Gewicht

10 Punkte

3.     Behaarung

20 Punkte

4.     Kopf und Ohren

15 Punkte

5.     Bart

15 Punkte

6.     Farbe

15 Punkte

7.     Gesundheit und Pflege

5 Punkte

 

100 Punkte

 

1.     Körperform und Typ

Der Körper ist leicht gestreckt, walzenförmig und weist eine breite Brust und ein volles Becken auf.  Der Hals ist kurz. Die Läufe sind kräftig und mittellang. Rammler und Häsin sind wammenfrei. Bei älteren Häsinnen ist eine kleine, gut geformte Wamme zulässig.

 2.     Gewicht

Das Mindestgewicht beträgt 3,65 kg, das Normalgewicht 4,25 kg und das Höchstgewicht 5,25 kg.

Gewichtsbewertung

Kg

ab 3,65

ab 3,85

ab 4,00

ab 4,25 bis 5,25 Höchstgewicht

Punkte

7

8

9

10

 3.     Behaarung

Die Behaarung ist nicht zu dicht in der Unterwolle. Das Deckhaar mit guter, gleichmäßiger Begrannung ist mittellang (Haarlänge von etwa 3-3,5 cm). Decke, Stirn, Ohren, Läufe und Bauch sind mit Normalhaar versehen.

 4.     Kopf und Ohren

Der durch die lange Behaarung kräftig erscheinende Kopf sitzt ohne erkennbare Halsbildung dicht am Rumpf. Der Kopf ist keineswegs rund, klobig oder gedrungen, sondern eher schmal, länglich-dreieckig. In der Vorderansicht bildet der Kopf eine Dreiecksform. Die Ohren  sind auffallend breit, von kräftiger Struktur, offen, gut abgerundet und V-förmig getragen. Die Ohrenlänge soll 1/3 der Körperlänge betragen. Die Behaarung der Ohren kann im unteren Teil länger sein als das normale Fell.

 5.  Bart

Die lange Behaarung gleicht der Angorastruktur, etwa 7 cm lang leicht gewellt und fein. Das lange Haar ist an Backen, Ohrenansatz, Nacken, Brust, Flanken und Schenkeln erfordert. Eine durchgehende Flankenbehaarung wird angestrebt. Ältere Tiere verlieren die vergleichsweise extreme Langhaarigkeit und sind somit altersbedingt zu bewerten. Der Bart am Kopf (Mähne) bleibt aber unabhängig vom Alter vollständig erhalten.

 6. Farbe

Die Deckfarbe ist ein rötliches wildgrau (schwarzwildfarbig) und erfasst alle normalhaarigen Zonen. Eine zumindest leicht gesprenkelte Blumenoberseite ist anzustreben. Die Unterfarbe erfasst etwa 2/3 der Haarlänge und ist von reiner, dunkelblauer Farbe. Die langhaarigen Stellen heben sich einfarbig dunkel vom übrigen Fell ab (Abzeichen). Die Augenfarbe ist braun, die Kralleb sind dunkelhornfarbig.

 7. Gesundheit und Pflege

Siehe allgemeine Bestimmungen.

 Leichte Fehler

Leichte Abweichungen vom Typ, etwas gerungener oder schmaler Rumpf, leichte Ramsnase, schmale Stirn. Dünne faltige Ohren, schmale, etwas kurze oder lange, vom Ideal abweichende Ohrlänge, nicht der Körpergröße und em Typ entsprechende Ohren. Schwach ausgeprägte Mähne, unterbrochene Flankenbehaarung. Reichlich voller Kopfschmuck, der die Augen verdeckt. Leichte Andeutung von Ohrbüscheln wie bei Angora. Leicht durchsetzte Deckfarbe. Ganz dunkler Kopf. Leichte Binden an den Vorderläufen. Kleine Wamme.

 Schwere Fehler

Deutliche Abweichung im Typ. Ramsnase. Ausgeprägte Wamme. Abweichende Augen- oder Krallenfarbe, stark durchsetzte Decke. Zu langes Deckhaar.  Zu kurzer Bart, fehlende Mähne, Ohrenbüschel, fehlende Abzeichen an Flanken und Schenkel.

Sonst wie allgemeine Bestimmungen.