54. Rex – Holländer

 

54.      Rex – Holländer (RexH)
Rex Hollandais

Bewertungsskala

1.     Körperform und Typ

20 Punkte

2.     Gewicht

10 Punkte

3.     Behaarung

20 Punkte

4.     Haarstruktur

15 Punkte

5.     Kopfzeichnung und Rumpfzeichnung

15 Punkte

6.     Farbe

15 Punkte

7.     Gesundheit und Pflege

5 Punkte

 

100 Punkte

 

Zu den Positionen 1, 3 + 4 sind die Forderungen an den Rextyp maßgebend, für die Position 7 gelten die «Allgemeinen Bestimmungen».

 2.     Gewicht

Das Mindestgewicht beträgt 2,30 kg, das Normalgewicht 3,00 kg und das Höchstgewicht 4,50 Kg.

Gewichtsbewertung

Kg

ab 2,30

ab 2,50

ab 2,70

ab 3,00 bis 4,50 Höchstgewicht

Punkte

7

8

9

10

 5.     Kopfzeichnung und Rumpfzeichnung

Die Kopfzeichnung beginnt über der Stirn, direkt vor den Ohren in einer scharfen Spitze (Blesse) und zieht sich, zu beiden Seiten des Kopfes gleichmäßig breiter werdend, unterhalb der Augen durch, bedeckt gleichmäßig die Backen und schließt, wieder nach oben gehend, hinter den Ohren im Genick glatt ab. Die Kopfzeich-nung soll gleichmäßig (Kugel- oder eiförmig) abgerundet sein, sie darf nicht bis an die Mundwinkel und nicht in die Spürhaare hineinreichen.
Die Rumpfzeichnung bedeckt die hintere Hälfte des Körpers und die Hinterläufe. Die Abgrenzung (Ring) der hinteren farbigen Körperhälfte von der weißen Grundfarbe erfolgt kreisförmig in der Mitte des Körpers. Die Zeichnungsfarbe umschließt auch die Hinterläufe bis zur Mitte zwischen Sprunggelenk und Zehen. Die weißen Manschetten erfassen die vordere Hälfte der Hinterläufe und sind scharf ringförmig abgegrenzt.
Bei den Farbenschlägen Wildgrau-Weiß und Hasengrau-Weiß darf der geforderte Ring am Bauch unterbrochen sein, doch muß er beim Hineinblasen in das Fell in der Unterfarbe in Erscheinung treten. Beim Farbenschlag Gelb-Weiß darf der Ring am Bauch unterbrochen sein, allerdings ist ein geschlossener Ring vorzuziehen.

6.     Farbe

Zugelassen sind die Farbenschläge Schwarz-Weiß, Blau-Weiß, Grau-Weiß in allen vier Grau-Tönen, Thüringerfarbig-Weiß, Gelb-Weib, Havannafarbig-Weiß, Japaner-farbig-Weiß und Fehfarbig-Weiß.
Die Grundfarbe ist reinweiß. Die Zeichnungsbilder sind farbig. Für die Beurteilung der Zeichnungsfarben sind die bei den betreffenden Rassen genannten Forderungen für Farbe maßgebend. Dies gilt auch für die Augenfarbe. Die Krallen sind bei allen Farbenschlägen farblos.

 Leichte Fehler

Wie beim Rextyp. Ferner:
Ungleichmäßige oder tiefe Backenzeichnung, kleine Backenzacken, leichtes Berühren der Spürhaare mit der Backenzeichnung, breite, stumpfe, gezackte oder schmale Blesse. Genickzacken, etwas leeres oder volles Genick. Etwas schiefer oder gezackter Ring, etwas kurze oder lange Ringzeichnung. Kurze oder lange, stark gezackte oder ungleichmäßige Manschetten. Leichte Durchsetzung der Zeichnungsfarbe mit weißen oder andersfarbigen Haaren. Leichter Rost. Schwache Bauchunterfarbe bei grau-weißen Tieren. Leichter grauer Anflug bei gelb-weißen Tieren.

 Schwere Fehler

Wie beim Rextyp. Ferner:
Gänzlich schiefe, ungleichmäßige Kopfzeichnung, bis in die Mundwinkel oder stark in die Spürhaare reichende Backenzeichnung, durchgehende Blesse, bis in die Ohrenwurzel reichende Genickzeichnung, völlig schiefer Ring, Ringzeichnung, die einen oder beide Vorderläufe erfaßt, stark von der Mitte des Körpers abweichender, zu kurzer oder zu langer Ring, zu grobe Ringzacken (über 3 cm). Fehlen einer oder beider Manschetten, zu lange Manschetten, die das Sprunggelenk erreichen, zu kurze Manschetten, die nur die Zehen erfassen oder zwischen den Zehen hindurchgehen. Weiße Flecken im dunklen Zeichnungsfeld oder umgekehrt, stark weiß durchsetzte Zeichnungsfarben, unreine Farben. Starker Rost. Andere als die zugelassene Farbe. Weiße Bauchunterfarbe, außer bei den gelb-weißen. Zweierlei odere andere als zur Zeichnungsfarbe passende Augenfarbe. Augenflecken. Andere als die vorgeschriebenen farblosen Krallen.